VFD (Voltage and Frequency Dependent)

Was ist eine VFD-USV?

Eine VFD-USV (oft auch  „Offline“ oder „Passiv“ USV genannt) leitet den Strom im Normalbetrieb direkt vom Eingang an den Ausgang. Ein Gleichrichter wandelt die Wechselspannung in Gleichspannung um und lädt die Akkumulatoren. Sollte die Netzversorgung unterbrochen werden, wird der Ausgang auf einen Wechselrichter / Inverter umgeschaltet, der aus den Akkus heraus versorgt wird. Die Umschaltung kann je nach Modell 5-10 Millisekunden dauern.

Im Normalbetrieb ist die Ausgangsspannung und Frequenz direkt von der Versorgungsspannung abhängig. Schwankungen werden in bestimmten Bereichen direkt an die Last durchgereicht. Diese Geräte stellen die einfachste Topologie dar und sind für viele empfindliche Geräte aufgrund ihrer Trägheit ungeeignet.

Eigenschaften

  • Advanced Microprocessor Control Technologie
  • Simulates-Sine Wave Ausgangsspannung
  • Kleines, kompaktes Gehäuse
  • Schutz für Netzwerk integriert
  • Stromsparende Technik
  • Kaltstart-Funktion
  • Weiter Eingangsspannungsbereich (Smart AVR)
  • Optionales Intelligent Power Management über USB

Applikationen

  • IT
  • Retail, Point Of Sales
  • Netzwerk
  • Computer
  • Einfache Systeme